Merten Zimmerei & Holzbau

 

Gutachten 

Vor Beginn einer Baumaßnahme an einem älteren Bauwerk empfiehlt sich immer die Begutachtung durch einen Sachverständigen. So kann der Zustand der Bausubstanz dokumentiert und die entsprechenden Sanierungsschritte geplant werden.

Gleiches gilt beim Kauf einer älteren Immobilie. Bauherren unterschätzen oft den Kostenrahmen, der durch Sanierung auf sie zukommen kann.

Als Sachverständiger für Holzschutz (Reg.-Nr.: 02706) und Zimmermeister mit Bausachverstand biete ich ihnen folgende Leistungen an:

1. Einfache Bauwerksdiagnose

Diese Form der Begutachtung ist zu empfehlen, vor dem Kauf älteren Immobilien oder vor Aus- und Umbauvorhaben. Der Abschlussbericht ist kurz gefasst und umfasst keine Fotodokumentation. Er gibt lediglich Aufschluss, ob ein Schaden oder Befall durch Pilze und Insekten vorliegt und wie der statische und allgemeine Bauzustand ist.               

2. Holz- und bautechnischer Untersuchungsbericht

Handelt es sich beim Kauf- bzw. Bauobjekt um ein Werk von historischer oder denkmalgeschützter Bedeutung, oder sind Finanzierungspartner involviert, sollte diese Form der Begutachtung gewählt werden. Die Bauwerksuntersuchung ist tiefgründiger und umfasst mitunter die Öffnung relevanter Bauwerksbereiche. Dem mehrseitig, gebundenen Abschlussbericht kann man Art, Gattung und die schadensrelevante Bedeutung von Insekten- und Pilzbefall entnehmen. Ursachen und deren Abänderung werden erläutert. Eine Fotodokumentation veranschaulicht bildhaft. 

3. Umfassende Bestandsanalyse mit Prüfberichten und Ausführungshinweisen

Für Architekten und öffentliche Bauträger, die rechenschaftspflichtig gegenüber Bauherren, Behörden und Institutionen sind, sollte diese Form zutreffend sein. Bei einer gemeinsamen Bauwerksbegehung werden Art und Umfang des Gutachtens besprochen und protokolliert. Vorabmaßnahmen, wie Bauwerksöffnung, Notabdichtung, Baufreiheit, Aufmaß und Entkernung sind danach klar definiert. Die Bauwerksuntersuchung erfolgt mit Probenentnahme zur labortechnischen Pilz- und Insektenbestimmung. Der Abschlussbericht besteht aus einer detaillierten Bauwerksbeschreibung, einer Fotodokumentation, Prüfberichten, Schadenskartierungen  und Sanierungsvorschlägen.

Eine sachkundige Baubetreuung während der Sanierungsarbeiten sollte als Bestanteil dieser Form des Gutachtens mit vereinbart werden.

 

 Fotodokumentation - Probenentnahme an einem Deckenbalken

 

 

 

  Fotodokumentation - Pilzbestimmung Dachschalung und Drempelkopfband

Merten Zimmerei & Holzbau    Tel: 0172/9224558 mertenzimmerei@aol.com